When the squirell …/ Wenn das Eichhörnchen

… greets you in the morning instead of your neighboor, you know you’re outside.

Okay, a squirell could also be in your garden but it’s funny when you have a morning walk with your daugther and the squirells are greeting you.

Yes, we’re on the road and we still haven’t uploaded any pictures of our van. We finally started in mid-September in the Catskills.

img_7337

We were mainly in the area around Phoenicia and Woodstock. For those of you who haven’t been there, Woodstock is a really cute little place and definitely worth a visit.

We had some pretty hot days and one rainy day, which was great because it quickly gave us a bit more experience and know-how for how to live in the van. You have to start somewhere, and the contrast of extremely hot days, followed by rain was a challenge. It was also especially a challenge in such a small space with a dominating force like Ilsa is. The little mouse is already strong and keeps trying (unsuccessfully) to escape on hands and knees!

Overlook Mountain Trail was a fantastic hike. The hike is 4.8 miles long with over 1300 feet of elevation gain and goes past an old abandoned hotel, ending at a fire tower, at the top of which we had a magnificent view over the area.


img_7334

 

 

img_7335

 

After five days we drove to Phil’s uncle’s in Connecticut for his birthday. On the way there we drove along the Hudson and made detours to the cute little town of Rhinebeck, the Vanderbilt Mansion and the Mansion of former president Franklin Delano Roosevelt.

Then we were in Boston and for the first time we had some really cold weather. The night in the van was not fun.  We realized our fuse block wasn’t handling the overall amperage well, and we needed to do some quick rewiring to make things work.

So, we just started our big adventure and it’s not always easy. We’re still figuring things out and every day it’s a challange for the three of us. After a cold night with a baby we really think: would the parenting thing be easier in an apartment with all the comforts that an apartment affords? Yes it would! But would we see all these pictureque places almost every day? No! Ilsa is getting acquainted with nature everywhere we go and it feels like she is learning so quickly! Would we change anything right now? No!

… dich morgens anstelle deines Nachbarns grüßt, weißt du, dass du draußen angekommen bist.

Okay, ein Eichhörnchen ist nicht wirklich ein Tier, welches du nicht auch im Garden haben könntest, aber es ist schon lustig, wenn du morgens mit deiner Tochter einen Spaziergang unternimmst und dich die Eichhörnchen begrüßen.

Mitte September sind wir gestartet und haben die Catskills (im Bundesstaat New York) unsicher gemacht.

img_7337Wir hielten uns hauptsächlich in der Gegend rund um Phoenicia und Woodstock auf. Woodstock ist ein wirklich kleiner süßer Ort und definitiv ein Besuch wert.

Wir hatten ein paar ziemlich heiße Tage und einen Tag mit Regen. Das war super, da wir dadurch noch ein paar mehr Erfahrungen zum Leben im Van sammeln konnten. Alles muss sich erst einmal einspielen und einige Kleinigkeiten fehlen noch.  Auf so engem Raum war es es die ersten Tage eine echte Herausforderung. Besonders mit einem so starkten Charakter wie Ilsa. Die kleine Maus krabbelt uns schon fast davon.

Eine wirklich tolle Wanderung war der Overlook Mountain Trail. Die Wanderung geht zu einem alten verlassenem Hotel und einem Feuerturm, von dem man einen grandiosen Ausblick über die Gegend hatte.

 

 

 

 

Nach fünf Tagen sind wir zu Phils Onkel nach Conneticut gefahren, da er Geburtstag hatte. Auf dem Weg dahin sind wir noch entlang des “Hudsons Rivers” gefahren und einen Abstecher in den kleinen süßen Ort Rhinebeck, das Vanderbuilt Haus und das Haus vom Ex-Präsidenten Franklin D. Roosevelt gemacht.

img_7336Dann sind wir nach Boston und hatten zum ersten Mal richtig kaltes Wetter. Die Nacht im Van war kein Spaß. Wir haben gerade unser großes Abenteuer begonnen und es ist nicht immer leicht. Jeden Tag leben wir uns noch ein und jeder Tag ist eine neue große Herausforderung für uns drei. Nach einer kalten Nacht mit einem Baby denken wir oft: Würde das Familienleben in einer Wohnung mit allem Komfort einfacher sein? Ja, sicherlich! Aber wir würden nicht fast jeden Tag so tolle Orte sehen 🙂.

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s